follow your dreams
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Sheela Priya Verma

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Sheela Verma

avatar

Anzahl der Beiträge : 20
Anmeldedatum : 28.02.17

BeitragThema: Sheela Priya Verma   Di Feb 28, 2017 11:29 am


» save my heavy soul
you're the only hope I have
Vornamen. Sheela Priya
Nachname.Verma
Rufname.Sheela
Spitzname.Shee
„Kaum jemand nennt mich so, außer meinen engsten Freundinnen vielleicht.“
´Geschlecht.Weiblich
Alter. 28, 28.08.1986
Herkunft.Cardiff, Wales, UK, geboren in Mumbai, Indien


» it's all an illusion
can you pick up all the pieces
Größe. 1,71m
Gewicht. 58 bis 62 kg
Haarfarbe. schokoladenbraun
Augenfarbe. braun, leicht grünlicher Einschlag
Merkmale. Narben am Bauch
a u s s e h e n „Hey, Beauty!“
Solchen und andere derartige Sprüche musste sich Sheela vielfach anhören. Haben diese Menschen recht?
Sheela als hässlich zu bezeichnen, wäre definitiv gelogen. Besonders auffällig dürfte ihr exotisches Aussehen sein. Sie ist nicht der typisch kaukasische Typ. Ihr Teint ist leicht gebräunt, wenn auch nicht so dunkel wie der etlicher ihrer Landsleute. Dafür sind ihre Haare umso dunkler und voller. In langen, leichten Wellen fallen sie ihr bis zu den Schulterblättern. Wahrscheinlich ist sie eine der einzigen Frauen, denen eine Half-up-Frisur in Duttform tatsächlich steht. Sie hegt und pflegt ihre Haare wie ihren größten Schatz, würde sie niemals färben und hatte sie nur einmal in ihrer rebellischen Phase während ihrer Teenagerzeit abschneiden lassen. Auch der Pony, den sie immer mal wieder ausprobiert hat, ist längst herausgewachsen und fällt ihr nicht mehr in die dunklen Augen. Diese tragen auch ihren Teil dazu bei, dass man sie für schön halten kann. Sie heben sich nicht aus dem gesamten Konzept ihres Äußeren heraus, runden es aber perfekt ab.
Ihre Augen liegen seitlich einer sehr geraden Nase. Darunter kommen ihre Lippen, die sie an manchen Tagen mag, an anderen aber nicht. Sie sind voll, fast schon ein wenig zu sehr. Männer scheinen sie zu faszinieren, doch manchmal empfindet Sheela, dass sie ein bisschen viel des Guten sind. Vor allem, wenn sie jemand fragt, ob ihre Lippen nicht doch ein Produkt der Schönheitschirurgie seien. An den Tagen, an denen sie zufrieden mit sich und ihrem Gesicht ist, muss aber auch sie eingestehen, dass sie gut zu der ovalen Form ihres Gesichts passen.
Auch der Körper der jungen Frau ist trainiert, ohne es an Weiblichkeit mangeln zu lassen. Daher ist es auch kaum verwunderlich, dass sie sich nicht scheut diesen Körper zu zeigen. Einzig die Blinddarmnarbe und die Narben am Bauch, Überbleibsel eines Sportunfalls, versteckt sie immer.
Diese Eigenart zeugt schon davon, dass Sheela sehr auf ihr Äußeres bedacht ist. Gänzlich ungeschminkt verlässt sie nur im größten Notfall das Haus. Ein wenig Maskara, am besten mit Lidstrich, muss es eigentlich immer sein. Sonst fühlt sie sich unwohl. Ähnliche Sorgfalt lässt sie bei ihren Haaren walten. Besonders an anstrengenden Arbeitstagen trägt sie sie aufwändig geflochten, um nicht ständig durchzufahren. Man könnte meinen, dass eine Frau, die so auf Äußeres bedacht ist, auch jeden Modetrend mitmacht. Doch dem ist nicht so.
Sheela folgt nicht allem, was die Laufstege vorgeben. Sie mag ihre Kleidung praktisch und schick, trägt daher häufiger Hosen als Röcke und Kleider, auch wenn sie auch derartige Exemplare in ihrem Kleiderschrank hängen hat. Doch die sind eher etwas für Dates als für die Klinik. Dabei achtet sie aber auf ein sehr ordentliches Auftreten. Zerknitterte Kleidung? Niemals! Billige Klamotten? Auf keinen Fall. Sheela achtet auf Qualität. Dabei mag sie Blusen, die sie gern mit Stoffhosen oder Jeans kombiniert. Zu besonderen Gelegenheiten packt sie ihre kostbarste Kleidung aus; ihre Saris. Die traditionell indische Kleidung unterstreicht ihre Faszination.
Dabei versucht sie eigentlich nur eine ganz normale selbstbewusste Frau zu sein. Ihr Auftreten ist offen und stark, auch wenn sie manchmal das Gefühl hat, dass ihr alles zu viel wird und sie den Anforderungen nicht gewachsen ist, die man an sie stellt. Doch auch dann trägt sie den Kopf hoch. Dass sie in dieser Gefühlslage ist, erkennt man nur daran, dass kleine Ticks schlimmer werden. Das Spielen mit ihren Haarsträhnen zum Beispiel. Oder das Klicken mit dem Kugelschreiber.



» just a kid in the dark
destined to burn out forever
Schulposition. Mitarbeiter (Ärztin)
„Allerdings verbringe ich fünfzig Prozent meiner Zeit in der städtischen Klinik. Die Arbeit auf der Ranch dient mehr der Absicherung meines Lebensunterhalts. Aber dazu später mehr.“
Pferde. keins
Haustiere. keins


Charakter. No light without a shadow
Sheela zu beschreiben, war lange Zeit eine sehr einfach Sache. Doch die Zeiten haben sich gewandelt und aus dem goldenen Kind wurde eine realere Person. Ein Mensch, der Licht und Schatten in sich vereint.
Die Medizinerin zeichnet sich durch ihre große Hilfsbereitschaft aus. Dabei macht sie eigentlich keinerlei Unterschiede zwischen den Menschen. Wenn jemand Hilfe braucht, wird er sie von ihr auch bekommen – sei es durch ein Pflaster, eine Lebensberatung oder eine einfache Umarmung als erste Hilfe gegen Weltschmerz. Allerdings muss man ein wenig unterscheiden, welche Kommentare die Hilfeleistung inkludiert. Bei ihren Freunden und Fremden sind sie voller Mitleid, bei Menschen, die Sheela nicht leiden kann, können sie schon einmal bissig und spöttisch ausfallen, obwohl Sarkasmus nicht ihre Art ist – außer sie ist sehr gereizt, was aber nicht die Regel ist.
Eine weitere Stärke der Inderin ist nämlich ihre Geduld. Als Kind konnte sie sich stundenlang mit einem Puzzle beschäftigen, ohne dass es ihr langweilig wurde oder auf die Nerven ging. Auch jetzt noch geht sie Aufgaben ruhig und besonnen an, knobelt lange und gern an Lösungen. Sie würde niemals aufgeben, bevor sie nicht alles zu ihrer Zufriedenheit erledigt hat.
Hierin spiegelt sich auch Sheelas Ehrgeiz wieder, der sicherlich in Verbindung mit ihrer Intelligenz steht und seinen Ursprung in ihrer Schulzeit nimmt. Die Brünette ist äußerst intelligent, wenn auch nicht hochbegabt. Daher ist es nicht verwunderlich, dass sie ihr Studium in Oxford absolviert und mit Summa cum laude abgeschlossen hat. Sie ist daran gewöhnt, Bestleistungen zu zeigen – und hat das eigentlich auch geschafft. Nur eine Note sticht auf ihrem Abschlusszeugnis im Negativen heraus – die einer Physikklausur zu Studienbeginn. Diese eine Drei im zweiten Versuch ist auch Zeuge der dunkelsten Zeit im Leben der Inderin. Zu dieser Zeit wurde sie mit etwas konfrontiert, was sie nicht kannte: Prüfungsangst. Sheela glaubte zu der Zeit nicht, dem Druck und der wachsenden Panik, ihre Träume begraben zu können, standhalten zu können und so legte sich ein weiterer Schatten über ihr sonst lichterfülltes Leben: Ritalin, eine Modedroge und eigentlich ein Mittel gegen ADHS, was die Konzentration steigert. Es funktionierte, ließ die Brünette jedoch eine Zeit lang nicht von der Droge loskommen. Auch jetzt, acht Jahre später, verspürt sie noch immer den Drang, alles Störende ausblenden zu können, wenn der Druck, den sie sich selbst macht, zu groß wird. Trotzdem bezeichnet sie sich inzwischen als clean.
Wenn nun also Sheelas Schatten beleuchtet wurde, könnte man meinen, dass damit alles gesagt sei. Das ist es nicht. Auch wenn die junge Frau in der Phase ihrer Abhängigkeit viele Freunde verloren hat, bemüht sie sich eigentlich, neue zu gewinnen und zu halten. Sie kann hervorragend zuhören und zwischen den Zeilen lesen, hat ein Gespür für die Probleme ihrer Mitmenschen.
Probleme kann sie generell nicht leiden, seien es persönlich oder die von anderen oder die der Gesellschaft. Stets will sie dafür eine Lösung finden – sei es für die Probleme ihrer Freunde oder den scheinbar hoffnungslosesten Fall im Krankenhaus. Letzteres brachte Sheela schließlich in die USA. Spezialisiert auf Innere Medizin hat sie sich doch nie damit abgefunden, nur „Standardkrankheiten“ zu behandeln. Sie sehnte sich nach Herausforderungen und danach, ihr Können zu zeigen. Zunächst führte sie das durch diverse Kliniken dieser Welt und schließlich in die USA.
Ihr Vorhaben ist ehrgeizig; sie möchte eine Abteilung zur Diagnose herausfordernder Fälle eröffnen, brauchte dazu jedoch Unterstützung, die ihr nur im Krankenhaus von Vicoria City gewährt wurde – allerdings mit sehr geringer Bezahlung. Auf der Basis einer halben Stelle darf sie sich hier den scheinbar hoffnungslosen Fällen widmen; die andere Hälfte ihrer Zeit verbringt sie als Ärztin auf der Horizon Ranch, um ein gesichertes Einkommen zu haben. Denn so gern Sheela auch die Welt verbessern würde, sie hat gelernt, wie wichtig ein Ausgleich ist und die Arbeit an der Schule bildet den Entspannungspol zur Anstrengung im Krankenhaus. Einen zusätzlichen Ausgleich findet die Inderin in ihren Hobbys. So sieht man sie oft in der Mittagssonne mit einem guten Buch sitzen, das Hof eigene Schwimmbad benutzen oder in den Stall gehen. Bis zu ihrem vierzehnten Lebensjahr waren Pferde ein wichtiger Teil ihres Lebens – bis sie bei einem Ausritt schwer stürzte, wovon die Narben auf ihrem Bauch und ein Nagel in ihrem Unterarmknochen zeugen. Sie hatte den Fehler gemacht, nicht direkt wieder aufzusteigen und traute sich lange nicht in den Sattel. Die Liebe zu den Vierbeinern hat sie nie aufgegeben und mit dem Umzug auf die Ranch kam auch die Sehnsucht nach dem Reiten wieder. Allerdings meidet Sheela das Gelände; zu groß ist ihre Angst, erneut zu stürzen und nicht direkt Hilfe zu erhalten. Vielleicht hätte sie sich nun auch ein Tier, speziell einen Hund angeschafft, doch noch hält ihre Arbeit sie zu sehr auf Trab, dass sie sich diesen Wunsch hätte erfüllen können.
Was sie auch nicht haben möchte, sind Kinder. Sheela hat keinen Draht zu kleinen Kindern, empfindet sie eher als Belastung und kann sich auch nicht vorstellen, jemals schwanger zu werden. Nicht, dass es dazu aktuell eine Möglichkeit gäbe. Mit Beziehungen hat sie wenig Glück, hält zu sehr an ihrem Herzen fest, statt es einem anderen Menschen anzuvertrauen. Vielleicht hätte es einen Mann gegeben, bei dem das möglich gewesen wäre, doch hatte das Schicksal andere Pläne mit ihnen. Und eigentlich will sie mehr als schnelle Nummern. Sie will wissen, wie es ist, zu lieben und geliebt zu werden.


s t ä r k e n
intelligent
geduldig
hilfsbereit
Zuhören
s c h w ä c h e n
ehrgeizig
Beziehungen
nachdenklich
Ritalin
v o r l i e b e n
Wasser
Bücher
Hunde
Schokolade
a b n e i g u n g e n
Lügner
Gesundheitssystem
Chauvinisten
Kleinkinder


» meant to be unbroken
you'll remember me for centuries
[font=Georgia]Spielername. Viv
Spieleralter. 22
Avatarperson. Priyanka Chopra
Postfarbe. #FF9933 (organge)
Weitergabe. keine Weitergabe

© Horizon Ranch 2015

_________________

Set by Katha
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Vincent Traynor

avatar

Anzahl der Beiträge : 35
Anmeldedatum : 28.02.17

BeitragThema: Re: Sheela Priya Verma   Di Feb 28, 2017 6:13 pm


_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Samu Kärkäinen
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 582
Anmeldedatum : 18.10.14

BeitragThema: Re: Sheela Priya Verma   Mi März 01, 2017 2:14 pm


_________________

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://http://heavenmeadowsstable.forumieren.com
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Sheela Priya Verma   

Nach oben Nach unten
 
Sheela Priya Verma
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Horizon Ranch ::  :: Erwachsene :: Mitarbeiter :: weiblich-
Gehe zu:  

SISTERS: